Was läuft #37 im Hessischen Landestheater Marburg? Anah Filou „Pollesch wäre das nicht passiert „

Die heutige Folge ist ein Gemeinschaftsprojekt. Martin vom Stadtgespräch war im HLTM und hat sich das Stück von Anah Filou der Marburger Stadtschreiberin „Pollesch wäre das nicht passiert“ angeschaut und diesen schönen Bericht verfasst.

Die Performance „Pollesch wäre das nicht passiert“ dreht sich in fulminanten Assoziationsketten und dichten Sprachspielen um den Versuch des Verstehens, die Lust am Nicht-Verstehen-Wollen und um die Möglichkeiten unseres Versammlungszusammenhangs. Sprachspiele und Wortneuschöpfungen kennzeichnen die Performance.

Der Bericht wurde dann von Nina eingelesen und von Michael zusammengesetzt. Ein schönes Beispiel was ein Mitmachpodcast wie das Stadtgespräch Marburg doch viele Fassetten fürs mitmachen bietet.

Ihr könnt das Stück noch am 24.10. und 26.10. im Hessischen Landestheater anschauen.

Links:

https://www.hltm.de/de/produktion/pollesch-waere-das-nicht-passiert-1

https://www.hltm.de/de

Original Bericht:

https://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=20025:pollesch-waere-das-nicht-passiert-hessisches-landestheater-marburg-anah-filous-anspielungsreiches-lehrstueck-ueber-das-nichtverstehen-im-versammlungszusammenhang-kommt-zur-urauffuehrung&catid=38&Itemid=40

(Dieser Beitrag steht unter Creative Commons cc-by-nc-sa, Nach einen Bericht von: Martin Schäfer, Gelesen von: Nina Firl, Jingle Jonaton, Sound und Schnitt Michael Bild: v. l. n. r.: Mia Wiederstein, Zenzi Huber, Marie Wolff  Bildquelle HTLM © Jan Bosch)

Die technische Produktion dieser Podcastfolge wurde finanziell unterstützt vom Fachdienst 41 – Kultur der Stadt Marburg. Vielen Dank. /mh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.